Sie sind hier

Baukostenplan (eBKP-H)

Ist die objektbezogene Kostenplanung (grob) abgeschlossen, folgt eine detaillierte Kostenaufstellung. Darin sind neben dem einmaligen Kauf-, Grundstücks-, Erstellungs- sowie Neben- und Baukosten (sog. Anlagekosten) auch die voraussichtlichen mittel- bis langfristigen Finanzierungs-, Unterhalts- und Betriebskosten einzurechnen.

Am häufigsten eingesetzt wird der Baukostenplan BKP (2001). Dieser ist nach sogenannten Gewerken (wie «Tischlerarbeiten» oder «Dachdeckerarbeiten») respektive nach Unternehmertypen gegliedert. Eine Alternative stellt der elementorientierte Baukostenplan für den Hochbau eBKP-H (2012) dar. Dieser ist nach Bauelementen respektive Bauteilen gegliedert.

Der eBKP-H wurde aufgrund einer neuen Gesetzesnorm erstellt. Er gliedert sämtliche Kosten, die beim Erstellen eines Bauwerks anfallen. Somit dient er als einheitliche Basis für die Kostenermittlung, Kostenoptimierung, Kostenkontrolle, Kostensteuerung sowie für Auswertungen.

Überblick der Hauptgruppen im eBKP-H

A Grundstück

B Vorbereitung

C Konstruktion Gebäude

D Technik Gebäude

E Äussere Wandbekleidung Gebäude

F Bedachung Gebäude

G Ausbau Gebäude

H Nutzungsspezifische Anlage Gebäude

I Umgebung Gebäude

J Ausstattung Gebäude

V Planungskosten

W Nebenkosten

Y Reserve, Teuerung

Z Mehrwertsteuer

 

Stand vom

Anzeige