Sie sind hier

Bauablauf

Die Erstellung eines Bauobjektes erfolgt bekanntlich schrittweise von der ersten Bauidee bis zur Bauabnahme und Schlussabrechnung.

Von der Planung zur Bauausführung

Der Übergang bedingt eine gründliche Vorbereitung. Sowohl der Planer/Architekt als auch der Bauherr müssen sich dafür die notwendige Zeit reservieren und eine klare Aufgabenverteilung festlegen; denn die einzelnen Schritte beinhalten zahlreiche Einzeltätigkeiten:

Ausschreibung:

– Auswahl der Baupartner

– Kontrolle der eingegangenen Angebote

– Offertvergleich (Bewertung)

– Bonitätsprüfung der Baupartner

Werkverträge:

– Vertragsverhandlungen und Auftragserteilung

– Erstellen der Dienstleistungs- und Werkverträge

– Prüfen der rechtsrelevanten Punkte

Bauausführung:

– Beschaffen der Leitungspläne

– Bereitstellen der Installationspläne

– Abgabe der Ausführungspläne an Handwerker etc.

– Information aller Baupartner inkl. Nachbarn

Baukontrolle:

– Sicherheit

– Einmessungen

– Qualität, Mengen, Normen

– Termine, Kosten etc.

Bauabnahme:

– Vorbereitung

– Feststellen aller Mängel mit Abnahmeprotokoll

– Mängelbehebung mit erneuter Abnahme

Dokumentation:

– Planunterlagen

– Bereinigte Handwerkerliste mit Adressen

– Betriebsanleitungen sämtlicher Geräte

– Heizöltank-Kontrollheft

– Kaminfeger-Kontrollheft etc.

Schlussabrechnung:

– Ausmasskontrolle

– Zusatzaufträge

– Regie-Rapporte und -Abrechnungen

– Abzüge, Rabatte, Skonti etc.

– Baugarantien etc.

Stand vom

Anzeige