Sie sind hier

Treppengeländer und Handlauf

Der Handlauf/das Treppengeländer soll in Material und Form so gewählt werden, dass es sich angenehm greifen lässt, zum Beispiel fassen sich Metall- und Glasgeländer kalt an, zu zierliche bzw. zu grobe Formen lassen sich schlecht greifen. Trotzdem sind Glasgeländer an Balkonen und Treppen beliebt, sie bestehen aus Sicherheitsglas oder Acrylglas, sind transparent oder milchig und verleihen einer Treppe oder einem Balkon einen modernen, offenen Look. Es gibt Ausführung aus Metallkonstruktionen in verschiedensten Formen, mit Geländerstäben, senkrecht (Abstand zwischen senkrechten Stäben maximal zwölf Zentimeter) oder parallel zum Handlauf verlaufend. Zudem gibt es Geländer aus Holz oder Kunststoff. Sie werden entweder auf den Stufen oder seitlich davon befestigt.

Geländer und Handlauf sollen die Sicherheit gewährleisten, sie sind um die Treppenabsätze herumzuführen. Bei geknickten und gewundenen Treppen soll der Krümmling nach Möglichkeit die Steigung der geraden Handläufe aufweisen.

Der Handlauf soll über der vordersten Stufenkante mindestens 90 Zentimeter höher sein. Ein Kinderhandlauf in Höhe von circa 60 Zentimetern erleichtert Kindern das Treppensteigen (siehe auch SIA-Norm 358, «Geländer und Brüstungen»).

Stand vom

Anzeige