Sie sind hier

Tapeten & Wandtattoos

Tapeten sind neben dem Abrieb wohl die verbreitetste Oberflächenverkleidung. Bahnen von ca. 50 bis 100 cm Breite aus Papier, Kunststoff-Folien, Metallfolien, Gewebe aus Naturfasern oder Kunststoff usw. werden meist senkrecht auf die glatt verputzte Wand geklebt. Einige Tapeten sind selbstklebend erhältlich. Die Vielfalt von Dekors und Oberflächen der Tapeten ist unbegrenzt und sollte nach individuellem Anspruch ausgesucht werden. 

Eigenschaften verschiedener Tapeten

  • Rauhfasertapeten können überstrichen werden. 
  • Vinyltapeten sind abwaschbar und eignen sich daher besonders für den ungefliesten Küchenbereich oder Kinderzimmer.
  • Präge- und Profiltapeten haben eine strukturierte Oberfläche, die ein besonderes Flair erzeugen. 
  • Tapeten aus Glasfasergeweben überbrücken Risse und sind flammenhemmend.
  • Echtstein-Tapeten werden in Steinbrüchen hauchdünn abgetragen und auf ein Trägermaterial aufgebracht. Die natürliche Struktur und Maserung bleibt dabei erhalten.
  • Fototapeten erleben momentan ein Revival. In den 1970ern heiss geliebt und zwischendurch verpönt, sorgen Fototapeten und Wandtatoos heute wieder für einen individuellen Touch in Ihrer Behausung.
  • Textiltapeten sind leicht entflammbar, deshalb sollte auf flammenhemmende Ausrüstung geachtet werden. 

Zum Tapezieren ist ein glatter, fester und leicht saugfähiger Untergrund nötig. Falls die Wände Beschädigungen aufweisen, gilt es, diese zu spachteln und die Fläche mit dem Handrutscher oder Flächenhobel abzuschleifen. Darüber hinaus kann der Untergrund auch eine Sanierung erfordern. Falls Sie unsicher sind, ziehen Sie eine Fachperson zu Rate.

Wandtattoo

Das Wandtattoo hat den meisten Tapeten den Rang abgelaufen. Es lässt sich einfach aufkleben und entfernen. Mittlerweile gibt es Wandtattoos in allen möglichen Formen, Farben und Grössen. Der leichteste Weg eine Wand individuell zu gestalten.

Stand vom

Anzeige