Sie sind hier

Lichtkuppel

Lichtkuppeln dienen der Belichtung und Belüftung von Räumen unter Flachdächern oder flach geneigten Dächern. Grundsätzlich werden die Lichtkuppeln in gewölbter (Fachbegriff: bombierter) Form hergestellt. Quadratische Kuppeln können auch pyramidenförmig, runde Kuppeln als Halbkugeln ausgeführt werden.

Für die Verglasung der Lichtkuppeln können verschiedene Materialien wie Acrylglas, PVC, Polycarbonat oder Glasfaserpolyester verwendet werden. Unzählige weitere Varianten sind erhältlich: 

  • transparent oder aus Milchglas
  • einschalig, doppelschalig oder vierschalig
  • fest stehend
  • manuell oder automatisch zu öffnen
  • mit eingebautem Ventilator
  • als Lüftungs- und Rauchabzugskuppel für Treppenhäuser
  • als Dachausstieg, auch mit eingebauter Verdunkelungseinrichtung (voll oder teilweise verdunkelbar) und Sonnenschutzvorrichtung (Lamellenvorhang in Plafondausführung, Rollo u. a.)
  • mit Einbruchsicherung, Einstiegswarnanlage oder innerem Gitter
  • mit Regen- und Windsensoren 

Mehr zum Thema

Stand vom

Anzeige