Sie sind hier

Schwimmbad

Ein Schwimmbad im eigenen Garten oder Keller gilt als luxuriöse Krönung jedes Wasserliebhabers. Je nach Geschmack sind Schwimmhallen, Schwimmteiche oder Whirlpools (im Haus) oder Jacuzzis (im Aussenbereich) erhältlich. Wer ein Schwimmbad im Garten baut, kann das kühle Nass an der frischen Luft geniessen und sich über die neidischen Blicke der Nachbarn freuen. Allerdings sind Wasseranlagen kostspielig.

Wesentliches für den Schwimmbadbau

  • Planen Sie die Lage des Beckens möglichst auf der Südseite des Hauses oder an einem anderen schattenfreien Platz in der Nähe des Hauses, denn, dann sind nur kurze Leitungen nötig. Ein angrenzender windgeschützter Liegeplatz und extra Sichtschutz aus Bäumen und Büschen sind praktisch und erhöhe den Komfort, jedoch sollten möglichst keine hohen Bäume in Nähe des Beckens stehen, da herabfallende Blätter und Äste das Becken verunreinigen.
  • Das Schwimmbecken sollte sich in die übrige Gartengestaltung einfügen, eine Hanglage erfordert Stützmauern, die unter Umständen hohe Kosten verursachen.
  • Das Schwimmbad sollte aus Sicherheits- und praktischen Gründen abdeckbar und absperrbar sein.
  • Im tiefstliegenden Bereich des Geländes sammelt sich naturgemäss Regenwasser, das kann bei Schwimmbädern störend sein und die Funktion von Pumpen oder Heizung beeinträchtigen.
  • Auch wenn die Installation eines Schwimmbades zurzeit noch nicht geplant ist, sollten Anschlüsse und Zu- und Ableitungen bei der Hausinstallation einschliesslich Heizung berücksichtigt werden.
  • Eine Rasenfläche am Becken mit Plattenumrandung dient dem Sonnenbaden und ist ästhetisch.
  • Mauern, Windschirme und Rohrmatten schützen die Badegäste vor Wind.

Stand vom

Anzeige