Sie sind hier

Studie

Sorgenbarometer der Schweizer Immobilieneigentümer: Steigender Eigenmietwert ist Hauptsorge

Kosten wie Steuern und Hypothekarzinsen treiben die Haus- und Wohnungsbesitzer in der Schweiz besonders um. Diese Ergebnisse ermittelten Buildster und MoneyPark in der erstmals veröffentlichten Studie.

Lesen Sie das erste Sorgenbarometer der Schweizer Immobilieneigentümer. (Bild: Buildster/MoneyPark)

Das erste Sorgenbarometer der Schweizer Immobilieneigentümer enthüllt Erstaunliches. Es sind nicht primär steigende Zinsen oder ein Preisrückgang am Immobilienmarkt, sondern hohe Kosten wie ein steigender Eigenmietwert oder teure Renovations- und Unterhaltsarbeiten, die den Immobilieneigentümern Sorgen bereiten.

Gerade die älteren Immobilieneigentümer fürchten sich vor steigenden Kosten

Interessant ist, dass gerade für die Alterskohorten zwischen 61-70 der Eigenmietwert ein dringliches Thema ist. Fast jeder Fünfte in dieser Alterskategorie nennt die Sorge vor einem steigenden Eigenmietwert und somit vor einer höheren Steuerbelastung als Risiko. Und auch zwischen den Kantonen zeigen sich Unterschiede. Insbesondere die Basler Immobilieneigentümer sorgen sich um einen steigenden Eigenmietwert. Dort hatte die kantonale Steuerverwaltung Anfang 2016 eine Neubewertung der Liegenschaftswerte angekündigt, die zu einer Erhöhung des Liegenschaftswertes um rund ein Drittel geführt hätte.

Der grosse Wunsch nach der eigenen Solaranlage

Drei Viertel der Immobilieneigentümer planen in den kommenden 12 Monaten einen Umbau. Besonders gefragt ist die Solaranlage: Mehr als ein Viertel der Haus- und Wohnungsbesitzer würde sich eine solche Anlage kaufen, wenn Geld keine Rolle spielen würde. Die Energiewende ist in den Köpfen der Hauseigentümer angekommen. Bei der Umsetzung dieses Traums hingegen hapert es: Nur Wenige haben bereits daheim Sonnenenergie installiert, oder planen es in diesem Jahr.

Zum Sorgenbarometer der Schweizer Immobilieneigentümer

Das Sorgenbarometer der Schweizer Immobilieneigentümer können Sie unter buildster.ch/sorgenbarometer online anschauen, oder es gedruckt oder im pdf-Format kostenlos bestellen.


Über MoneyPark AG

MoneyPark AG, gegründet 2012 mit dem Ziel, Kunden die beste und modernste Hypothekarberatung der Schweiz zu bieten, ist heute klare Nr. 1 der unabhängigen Hypo-Spezialisten. MoneyPark bietet keine eigenen Finanzprodukte an, sondern berät und vertreibt Produkte von mehr als 100 Finanzierungspartnern, darunter Banken, Versicherungen und Pensionskassen. Die Beratung erfolgt entweder in einer der aktuell 25 MoneyPark-Filialen und über 140 Mitarbeiter schweizweit oder ortsunabhängig mittels Online-Beratungstools. MoneyPark ist als Finanzintermediär direkt der FINMA unterstellt (Direkt Unterstellter Finanzintermediär, DUFI) nach Geldwäschereigesetz (GwG) und besitzt die Vertriebsträgerlizenz gemäss KAG (Kollektivanlagengesetz) der FINMA. MoneyPark erfüllt die Standesregeln für Vermögensverwalter und ist aktives Mitglied beim Verein Schweizerischer Vermögensverwalter (VSV).

www.moneypark.ch

Über Buildster

Alles, was der private Bauherr braucht – und das aus einer Hand. Das ist die Philosophie hinter der Marke Buildster.

buildster.ch bietet Informationen und Inspirationen rund ums Planen, Bauen und Einrichten. Ein Energiesparrechner und eine Fördermitteldatenbank zeigen auf, wo Bauherren Geld und Energie sparen können. Das Tool my.buildster.ch unterstützt Bauherren bei der Realisierung ihrer Bauvorhaben mit Checklisten, einem Hersteller- und Handwerkerverzeichnis, einem Bautagebuch und anderen Features. Das gedruckte Buildster Magazin rundet das Angebot ab. Buildster ist eine Marke der Docu Media Schweiz GmbH. Docu Media ist die grösste Anbieterin von Informationen für die Baubranche.