Sie sind hier

Kunststofffenster

Kunststofffenster bestehen meistens aus Polivinylchlorid (PVC) oder Polyurethan (PU). Auch Polymethylmethacrylat (PMMA), besser bekannt als Acrylglas und Polycarbonat sind beliebt.

Acrylglas («Plexiglas»)

Acryl ist ein durchsichtiger Kunststoff. Dieser hat eine Lichtdurchlässigkeit wie Glas, ist leicht zu bearbeiten und in vielen Farben mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen erhältlich. Zudem ist er alterungs- und lichtbeständig und splittert nicht. Stegdoppel- und Stegdreifachplatten mit eingeschlossenem Luftraum erzielen gute wärmedämmende Eigenschaften.

Polycarbonatplatten

Polycarbonat hat ähnliche Eigenschaften wie Acrylglas, ist jedoch ausserordentlich schlagzäh und gilt ab circa 3 Millimetern Dicke und bestimmten Maximalgrössen als einbruchhemmende Verglasung. Die Platten sind kalt biegbar und können für gekrümmte Flächen eingesetzt werden. Allerdings vergilbt es mit der Zeit.

 

 

Stand vom

Anzeige