Sie sind hier

Historische Gläser

Früher war Fensterglas in der Herstellung teuer und aufwändig und wurden jahrhundertelang aus kleineren Glasstücken zusammengesetzt. Historisches Fensterglas wurde häufig bunt eingefärbt und zu Ornament-Glas und Glas-Mosaiken zusammengefügt. Diese Technik ziert seit der Gotik Kirchenfenster, später wurden auch Fenster an Profanbauten mit bunten Fensterscheiben gestaltet.

Butzenscheiben

Hier handelt es sich um gewölbte Gläser, die bei Sprossenfenstern eingesetzt werden. Es gibt sie in vielfachen Formen, Massen und Glasarten. Sie verhindern den Einblick sowie die Sonneneinstrahlung und sind auch als Isolierglas aus doppelt gewölbten Scheiben erhältlich.

Sprossenverglasung

Aufgesetzte Sprossen bzw. Sprossenvorsätze werden nach der Fertigung vom Fensterbauer passend zum Rahmen auf das Mehrscheibenisolierglas aufgeklippst oder aufgeklebt.

Messing- oder Bleiverglasungen

Sie sind im Isolierglas eingebaut. Bläschen und unregelmässige Glasdicke kennzeichnen mundgeblasenes Glas. Es ist zusammengesetzt aus einer Vielzahl verschiedener Glasstücke, durch Blei gehalten und verbunden und gibt kontrastreiche Lichteffekte.

Stand vom

Anzeige