Sie sind hier

Pellets

Holzpellets werden meistens mit Hilfe von Holzgranulaten oder CO2-neutralen, gepressten Restholzstückchen und ohne Bindemittel hergestellt. Es gibt auch Pellets aus Stroh, Raps und Schilf, die allerdings nicht für Privatheizungen geeignet sind. 

Heizen mit Pellets

In einem Pelletofen werden die, in der Regel 10 bis 30 Millimeter langen, Pellets verbrannt. Die Presslinge werden häufig in der Nähe der Rohstoffquelle produziert, zum Beispiel nahe Holzkraft-, oder Sägewerken. Anfallendes Restholz wird in einer Pelletieranlage unter hohem Druck durch eine Ringmatrize zusammengedrückt und in die gewünschte Form gebracht. Durch den Druck erhitzen sich die Holzspäne und Lignin, ein im Holz enthaltener Stoff, verflüssigt sich und fungiert als natürliches Bindemittel. 

Holzpellets für Kleinfeuerungsanlagen oder Pelletheizungen müssen die Europäische Norm EN 14961 erfüllen.

Stand vom

Anzeige