Sie sind hier

Dachfenster

Schräg in der Dachfläche liegende Fenster ermöglichen einen problemlosen Dachausbau, bequemes Lüften und bringen hohen Lichteinfall. Giebelfenster, die sich den Dachschrägen anpassen, ergeben eine grosszügige, helle Raumlösung. Durch den Einbau mehrerer Fenster neben- und/ oder übereinander ergeben sich grosse Fensterflächen. Durch ein Zusatzelement können die Fenster senkrecht nach unten und durch das Zusatzelement Rundbogen nach oben verlängert werden. 

Fensterarten

  • Schwingflügelfenster mit Einhandbedienung. Freier Ausblick im Sitzen und im Stehen. Dachneigung 15 Grad bis 90 Grad.
  • Klappflügelfenster für freien Zugang und Ausblick am offenen Fenster. Dachneigung 20 Grad bis 55 Grad.
  • Wohn-/Ausstiegsfenster mit zusätzlicher Ausstiegsfunktion.
  • Hebe-Schiebefenster, klappbar und seitlich verschiebbar. Höhenverschiebbares Fenster ermöglicht, dass der Dachraum bei Bedarf zur Terrasse wird.
  • Dachausstieg für Handwerker und Kaminfeger.

Masse

Die Fensterbreite wird – auch wenn der Sparrenabstand nicht passen sollte – entsprechend den Wünschen an Belichtung und Wohnkomfort gewählt, da es für den Dachdecker meistens kein Problem ist, den Sparrenabstand der Breite der gewünschten Fenster anzupassen. Für den Einbau von Fenstern im Dach gelten die gleichen Regeln wie für den Einbau von Fenstern in Räumen mit senkrechten Wänden.Die Fenster-Oberkante sollte nicht unter 190 Zentimeter sein, damit man im Stehen hinaussehen kann. Die Fenster-Unterkante nicht über 100 Zentimeter, damit man auch im Sitzen bequem hinausschauen kann. Um die günstigen Einbaumasse 190 x 100 Zentimeter zu erreichen, gilt: Die Fensterlänge ist abhängig von der Dachneigung. Steilere Dächer erfordern kürzere, flachere Dächer längere Fenster. Fenster werden komplett mit Eindeckrahmen für ebene und profilierte Dachmaterialien zur sicheren Verbindung zwischen Fenster und Dachfläche geliefert.

Zubehör

Die Fenster können mit Sturm-, Putz- und Kindersicherung, mit Dauerlüftungsklappe, mit Luftfilter sowie auch serienmässig mit Sonnenschutz ausgerüstet werden. Zum Schutz für die Aussenseite gibt es: Rollläden, Storen und Schutzabdeckungen. Für Sonnenschutz und Dekoration im Innenraum gibt es Rollos , Faltstoren, Jalousetten, Lamellenvorhänge, Vorhang-, Näh- und Montagezubehör. Zum bequemen Bedienen – auch in besonderen Einbausituationen – gibt es elektrische Fernbedienungen.

Die Anordnung der Lüftungsflügel, der Dekorationen und Sonnenschutzvorrichtungen ist besonders zu beachten, damit diese trotz Schräge voll funktionsfähig sind. Spezielle Vorhangkonstruktionen und Lamellenvorhänge, die sich den Schrägen anpassen, sind im Handel erhältlich.

Dachfenster mit Balkon

Inzwischen gibt es auch Dachfenster mit Balkonen. Beim Faltbalkon sind die oberen Fenster wie ein normales Fenster zu öffnen; der untere Teil ist hingegen ausklappbar (manuell oder elektrisch). Brüstungen schützen vor dem Hinabfallen. Natürlich gibt es auch Dachbalkone, die wie normale Balkone am Dach angebracht sind.

Stand vom

Anzeige